BESPRECHUNG

Dokumentarfilm von Stefan Landorf
( 82 min, HD/35mm, 16:9, Deutschland 2009)

UA: Duisburger Filmwoche, 5.11.2009

„Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg.“
Blumfeld, Verstärker (1994)

Inhalt

Ein Film für alle, die mehr als einmal das Gefühl hatten, sich einer vorgefertigten Sprache zu bedienen und sich darüber wundern. Eine offene Bilanz über verbales Soll und Haben.

Besprechungen gibt es überall, täglich und in großer Formenvielfalt: Gremiensitzungen, Morgenbesprechungen, Abteilungsleiterkonferenzen.  Alle zeichnen sich durch eine besondere sprachliche Dynamik und ein spezielles architektonisches Kontinuum aus – der Besprechungsraum verspricht Klarheit und Vernunft und ist der bestmögliche Rahmen zum Präsentieren und Repräsentieren.

BESPRECHUNG dringt in diese sonst abgeschlossenen Welten ein. Aus Worten und Gesten der Besprechungsteilnehmer beschreibt der Film eine wuchernde Landschaft formeller Kommunikation.

Gedreht wurde u.a. bei folgenden Firmen und Institutionen:

Glaxo Smith Kline, München
Berliner Stadtreinigung
Ideea, Berlin
Gerina AG, Marburg
Kindernothilfe, Duisburg
Justizvollzugsanstalt, Lingen
BDI, Berlin
Bundeswehr, Neubrandenburg
Xchanging, Frankfurt am Main

Credits

Konzept, Regie, Ton und Schnitt:
Stefan Landorf
Kamera: Christof Oefelein
Postproduktion:
Elektrofilm TMT, Frank Bürger
Produzent: Ingo Fliess
Redaktion: Katya Mader, 3sat/ZDF

Mit: Anne-Marja Lützkendorf, Kerstin Peupelmann, Matthias Pick, Albrecht Schuch, Juliane Spaniel

Gefördert mit Mitteln des FFF Bayern

Verleih (ab Frühjahr 2011): Arsenal Distribution

Foto

Zur Besprechung
Ort des Geschehens
Stefan Landorf inszeniert

Video

Besprechung
See video