EL BULLI - COOKING IN PROGRESS

Dokumentarfilm von Gereon Wetzel
(108 Minuten, HD/35mm, Deutschland 2010)

UA: IDFA 2010
Preise: FFF Förderpreis, Dokfest München 2011, Deutscher Kamerapreis 2011 (Bester Schnitt Dokumentarfilm für Anja Pohl), Vornominierung zum Deutschen Filmpreis 2012

Prädikat: "Besonders wertvoll"
Festivals: 2010: IDFA/Amsterdam, 2011: EFM/Berlin; Documentaries Fortnight, MoMA, NY, USA; Documentary Edge, Neuseeland; True/False/Columbia, Missouri, USA; Cook and Film/Barcelona; SXSW/Austin, Texas, USA; Documentary Fortnight 2011: MoMA’s New York, Documentary Edge Festival New Zeeland, True/False Festival, South by Southwest, BAFICI Buenos Aires, Visions du Réel Nyon, Full Frame Documentary Festival, Hot Docs Toronto, Boston Independent Film Festival, Dokfest München, Planete Doc Warschau, DocAviv, Sidney Film Festival, Melbourne International Film Festival, Silverdocs Washington, Durban International Film Festival, Singapore IFF, Athen IFF, San Sebastian IFF, Milano IFF, Reykjavik IFF, Calgary IFF, Beirut IFF, Rio de Janeiro IFF, Gwangju IFF (...)


v.l.n.r.: Poster aus D, F, JP, NL/CN, US, DK, DK/DVD

Inhalt

Der 3-Sterne-Koch Ferran Adrià gilt als der beste, innovativste und verrückteste Koch der Welt. In seinem chronisch ausgebuchten Restaurant „El Bulli “ dürfen 50 Menschen in 30 Gängen erleben, wie seine technisch-konzeptuelle Küche mit allem Konventionen der Sternegastronomie und generell unserer Vorstellung von Küche bricht.

Jedes Jahr schließt das Restaurant für ein halbes Jahr. Zeit für Adrià und sein Kreativteam, sich in  sein Kochlabor nach Barcelona zurückzuziehen, um ein neues Menu für die nächste Saison zu erschaffen. Alles ist erlaubt - nur sich selbst zu Kopieren nicht.
Ein Jahr mit Ferran Adrià, die Entstehung eines neuen Menüs, auf der Suche nach dem Wesen von Kreativität und Besessenheit an einem Ort, an dem die gefrorene Parmesanluft mit Müsli aus dem Jahr 2004 bereits als Klassiker bezeichnet wird.  

EL BULLI auf Facebook
Internationale Website
Deutsche Website
Website des US-VerleihersKino Lorber

 



 

 

Credits

Konzept: Anna Ginestí Rosell & Gereon Wetzel
Regie: Gereon Wetzel
Kamera: Josef Mayerhofer
Ton: Daniel Samer
Musik: Stephan Diethelm
Montage: Anja Pohl
Farbgestaltung: Yvonne Tran
Tonpostproduktion: Pilotstudio, München
Originaltonbearbeitung, Mischung:
Michael Hinreiner
Vertonung: Jörg Elsner
Geräuschemacher: Joo Fürst
Geräuscheschnitt: Joao Pinto
Dolby-Consultant: Norbert Zich
Postproduktionskoordination:
Fabian Spang
Produktionsleitung: Anna Ginestí Rosell
Produzent: Ingo Fliess
Redaktion: Petra Felber, Bayerisches Fernsehen
Jutta Krug, Westdeutscher Rundfunk

Koproduktion der if... Productions mit BR und WDR, gefördert vom
BKM
Kuratorium Junger Deutscher Film
FFF Bayern

Drehzeit: Herbst 2008 bis Herbst 2009.

Fertigstellung: November 2010.

Verleih D: Alamode (Kinostart: 15.09.2011)

Weltvertrieb: Autlook Filmsales, Wien

Foto

Eingang zum El Bulli
Hochsaison
Schrank mit Essenzen
Schrank mit Essenzen
Ferran Adrià
Im El Bulli
Im El Bulli

Video

See video