Auszeichnungen

Weltpremiere auf dem Filmfest München am 03. Juli 2021

Veröffentlicht am

Am 3. Juli feiert DAS MÄDCHEN MIT DEN GOLDENEN HÄNDEN seine Open-Air Weltpremiere auf dem Filmfest München! Wir freuen uns sehr, diesen besonderen Debut-Film (Regie: Katharina Marie Schubert) mit Cast (Corinna Harfouch, Birte Schnöink, Peter René Lüdicke uvm.), Crew und einem ersten physisch anwesenden Publikum im Kino am Olympiasee feiern zu können. Wir sehen uns!

Auszeichnungen

Weitere Preise für „Es gilt das gesprochene Wort“ in Ludwigshafen und Starnberg

Veröffentlicht am

ES GILT DAS GESPROCHENE WORT:

Beim Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen erhielt der Film von Ilker Çatak (Regie) eine „Ludwigshafener Auszeichnung“ . Und beim Fünf-Seen-Festival bekam das Drehbuch von Nils Mohl und Ilker Çatak den DACHS-Drehbuchpreis. Auf dem Bild (Copyright: FSFF) Nils Mohl mit der Drehbuchjury des Fünf-Seen-Festival).

Auszeichnungen

Zwei Preise auf dem 37. Filmfest München

Veröffentlicht am

ES GILT DAS GESPROCHENE WORT:

Wir gratulieren unserem Newcomer-Schauspieler Ogulcan Arman Uslu zum SCHAUSPIEL-FÖRDERPREIS, sowie Nils Mohl und Ilker Çatak zum DREHBUCH-FÖRDERPREIS der Sektion Neues Deutsches Kino auf dem 37. Filmfest München!

Förderpreis Neues Deutsches Kino SCHAUSPIEL: Ogulcan Arman Uslu
Förderpreis Neues Deutsches Kino Drehbuch: Nils Mohl, Ilker Çatak

Auszeichnungen

TACKLING LIFE gewinnt „First Steps“ Award

Veröffentlicht am

Der renommierte „First Steps“ Award für den besten Dokumentarfilm geht 2018 an TACKLING LIFE von Johannes List! Die Begründung der Jury: „Die „Berlin Bruisers“ sind keine besonders gute Mannschaft, aber immerhin das erste schwule Rugbyteam Deutschlands. Doch Tackling Life zeigt uns, dass die „Berlin Bruisers“ noch viel mehr sind: Hier treffen verschiedenste Persönlichkeiten mit den überraschendsten Geschichten aufeinander und finden in der Mannschaft neben Teamgeist zwei wichtige Dinge: Geborgenheit und bedingungslose Akzeptanz. In seinem äußerst sensiblen Porträt zeigt Johannes List, wie menschliches Miteinander und Integration vorbildlich gelingen können und welche Kraft daraus entsteht. Ein Film, der viel Mut macht, und gleichzeitig mitreißend, witzig und höchst unterhaltsam ist.“